Hierbei können wir unterstützen

Die Genossenschaft im Einsatz.

Die Mitglieder der Bürgergenossenschaft bringen sich, unabhängig von Konfessions- und Parteizugehörigkeit, in einem generationsübergreifenden Miteinander aktiv ehrenamtlich in die Gemeinschaft ein. Sie unterstützen andere Mitglieder, wenn Hilfe benötigt wird und diese nicht durch die klassischen Sicherungssysteme abgedeckt ist.
Die geleistete Unterstützung wird in der Regel auf Zeitkonten gutgeschrieben, die später im persönlichen Bedarfsfall abgerufen werden können. Somit kann jedes Mitglied durch bürgerschaftliches Engagement auch einen Beitrag für die eigene Vorsorge leisten. Durch die Form der Zeitgutschrift entsteht kein Wertverlust, denn Stunde bleibt Stunde.
Selbstverständlich kann auch Hilfe in Anspruch genommen werden, wenn kein Zeitguthaben vorhanden ist. Es wird dann ein Betrag von z.Zt. 8,40 € pro Zeitstunde für die Hilfeleistung erhoben.

Hier ein kleiner Überblick unserer Unterstützungsangebote.
Diese gruppieren sich wie folgt:

  • Gegen das Alleinsein / die Entlastung pflegender Angehöriger
  • Hilfen im Alltag
  • Mobil mit dem Auto
  • Wie geht was?
  • Arbeiten in Haus und Garten
  • Gegen das Alleinsein / Entlastung pflegender Angehöriger

  • Vorlesen, Zuhören, Spielen
  • Spaziergänge, Ausflüge
  • Begleitung zu verschiedenen Veranstaltungen, Kirche, Theater, Kino
  • gemeinsam Essen oder Kaffeetrinken
  • Hilfen im Alltag

  • Einkaufen
  • Unterstützung im Haushalt bei Krankheit ( z.B. kochen, einkaufen, aufräumen) (kein Ersatz für eine kommerzielle Haushaltshilfe oder Raumpfleger),
  • Botengänge
  • Beratung beim Umgang mit Behörden, Banken und Versicherungen
  • Briefe formulieren und schreiben, Formulare ausfüllen, Anträge stellen (auch in Englisch oder Französisch)
  • Wäsche versorgen
  • Gardinen ab- und aufhängen
  • Feste vorbereiten (Geburtstag, Hochzeitstag, Jubiläum u. ä.), z.B. Einladungen schreiben, Kuchen backen, Tischdekoration
  • Kinderbetreuung, z.B. Begleitung zur oder von der Schule/Kindergarten
  • Betreuung von Haustieren und Pflanzen bei Krankheit oder Urlaub
  • Sperrmüll bereitstellen
  • Unterstützung bei einem Umzug
  • Mobil mit dem Auto

  • Fahrdienste z.B. zum Arzt, zum Einkaufen, zu Veranstaltungen, zur Kirche
  • Transporthilfen, z.B. Gartenabfälle zur Deponie bringen
  • Wie geht was?

  • Programme am Fernseher einrichten
  • Einrichtungshilfen für Telefon und Mobiltelefone
  • rund ums Internet
  • Bastelarbeiten, Erstellung von Fotobüchern
  • Beratung rund um den Garten, z.B. Baumschnitt, Pflanzenschutz u.a.
  • Nähen und andere Handarbeiten,
  • Arbeiten in Haus und Garten

  • Möbel umräumen
  • Zimmer ausräumen bevor der Handwerker kommt oder nach Wasserschaden
  • Zimmer einräumen nach der Renovierung durch Handwerker
  • kleine Reparaturen, für die kein Handwerker kommt
  • kleine Reparaturen am Fahrrad
  • Rasen mähen, Hecke schneiden u. a. …