Unsere Idee

Der Ausgangspunkt

Unsere Idee ist nicht neu, aber aktuell, wie zu Raiffeisens Zeiten:

“Was dem einzelnen nicht möglich ist, das vermögen viele.”

Friedrich Wilhelm Raiffeisen (1818-88), dt. Agrarpolitiker, Gründer Raiffeisengenossenschaften

Inspiriert durch vergleichbare Projekte im ganzen Land ist in Weingarten eine Initiative tätig, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, unter dem Motto „Bürger helfen Bürgern“ gegenseitige Unterstützung zu initiieren. Mit dieser Einrichtung soll auf einem neuen Weg versucht werden, die Lebensqualität der Mitbürgerinnen und Mitbürger, besonders im Alter, möglichst ohne finanzielle und ohne soziale Abstriche zu sichern. Die Unterstützung durch die Gemeinde Weingarten unterstreicht die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung.

Erbracht wird diese Hilfe von Mitgliedern, die es zeitlich einrichten können und sich neben Beruf oder Alltag im sozialen Bereich engagieren wollen. Dabei sollen Geben und Nehmen in einem angemessenen Verhältnis zueinander stehen. Dies geschieht durch eine “Verrechnung” Stunde gegen Stunde, unabhängig von der Tätigkeit.

Die Bürgergenossenschaft Weingarten „Bürger helfen Bürgern e.V.”, will konfessions- und parteienübergreifend und über Generationen hinweg Menschen die Möglichkeit geben, sich aktiv in die Gemeinschaft einzubringen. Durch die Form der Zeitgutschrift entsteht kein Wertverlust, denn Stunde bleibt Stunde. Als Option können sich Hilfeleistende jedoch ihre geleistete Arbeit auszahlen lassen.